andere Veranstaltungen

The Political Grammar of Consent

Vortrag: The Political Grammar of Consent. Estelle Ferrarese / Uni Strasbourg

Donnerstag den 22.01. um 19.00 Uhr im Casino Raum 1.811.

Wir laden herzlich ein zu Prof. Dr. Estelle Ferrareses Vortrag „The Political Grammar of Consent. Investigating a New Gender Order“, am Donnerstag den 22.01. um 19.00 Uhr im Casino Raum 1.811.

Estelle Ferrarese ist Philosophin und Sozialwissenschaftlerin an der Universität Straßburg und beschäftigt sich in diesem Vortrag mit der Frage, inwiefern ein politisches Narrativ der Zustimmung von Frauen (zu sexuellen Handlungen, einen Schleier zu tragen, etc.) eine hierarchische Geschlechterordnung wieder einsetzt, die sie doch damit zu überwinden anstrebt.

Den Abend wollen wir mit einem an den Vortrag anschließenden Umtrunk noch gemütlich ausklingen lassen; dazu sind allle herzlich eingeladen!

 

Queer und Materialistisch

QUEER UND MATERIALISTISCH. AKTUELLE FEMINISTISCHE
DEBATTEN IM ANSCHLUSS AN DIE KRITISCHE THEORIE

die feministischen philosoph_innen im Gespräch mit Eva von Redecker

9.7.2014 18-20 Uhr c.t. 1G.191

Die Kritische Theorie lässt sich als eine dynamische Tradition beschreiben, in der ein linkshegelianisch-marxistisches Forschungsprogramm u.a. durch die Öffnung auf empirische Sozialforschung und psychoanalytische Theoreme aktualisiert wurde. Geschlechter- und Naturverhältnisse, in Ansätzen bereits in den Schriften der „ersten Generation“ thematisiert, stellen derzeit wichtige Brennpunkte emanzipativer Politik dar, bleiben aber im Frankfurter Kanon unterbelichtet. Ließe sich dem durch eine abermalige Öffnung, diesmal hin zu feministischer Arbeit in den Einzelwissenschaften und deren häufig poststrukturalistischen theoretischen Hintergrund begegnen? Sollte Kritische Theoriequeerer werden? Und welches Licht würde so eine Bewegung auf den Revolutionsbegriff werfen, wie er mehr oder weniger prononciert im Hintergrund des Frankfurter Projekts steht?

Analogies: slaves, Animals, Sex and Souvereigns in Mary Wollstonecraft´s Vindication

Vortrag von Penelope Deutscher zu:
How to Do Things with Analogies: Slaves, Animals, Sex and Sovereigns in Mary Wollstonecraft’s Vindication

Im Zentrum des Vortrags von Deutscher (Northwestern University, US) steht dabei die Schrift A Vindication of the Rights of Woman: with Strictures on Political and Moral Subjects von Mary Wollstonecraft, welche 1792 erschien und die Forderung gleicher Rechte für Frauen, insbesondere in Bezug auf ihre Bildung zum Gegenstand hat. Penelope Deutscher wird sich anhand der politischen Schrift mit der Problematik einer Analogie zwischen Sklav_innen und Frauen auseinandersetzen und diese aus einer intersektionalen und queer-theoretischen Perspektive kritisch betrachten. Hierzu bezieht sie sich u.a. auf Theoretiker_innen wie Jacques Derrida, Michèle Le Doeuff sowie Janet Halley und thematisiert dabei außerdem die methodologisch schwierige Frage, wie mit solch historischen Texten von Philosophinnen umgegangen werden kann.

Der Vortrag findet am Montag den 25.11.2013 um 18 Uhr (ct) im KoZ (Studierendenhaus, Campus Bockenheim) statt.

Buchvorstellung: Fleischmarkt

Die Aktivistin Laurie Penny stellt ihr Buch vor: Fleisch Markt. Weibliche Körper im Kapitalismus

Am 23.10. 2013 laden wir im IvI zur Buchvorstellung von Laurie Penny ein. Laurie Penny wird ihre neue Veröffentlichung vorstellen, worauf Jenny Künkel eine kurze Response geben wird. Anschließend findet ein öffentliches Gespräch statt.

Hinweise zum Buch:

http://www.edition-nautilus.de/programm/politik/buch-978-3-89401-755-2.html

 

Feminism Modernity and Critical Theory

Abendvortrag und Workshop mit Amy Allen

Feminism, Modernity, and Critical Theory | Amy Allen (Dartmouth College)
Freitag, 27.07.2012 | 18 Uhr | Café KoZ (Bockenheim)

Workshop mit Amy Allen

Samstag, 28.07.2012 | Institut für Sozialforschung (Bockenheim)

10h-13h Buchvorstellung mit anschließender Diskussion

14h-17h Repliken